Jugendarbeit MV Ellmendingen
Der Grundstein für die Jugendausbildung in der heutigen Form wurde im Oktober 1998 gelegt.

Erstmals in der Geschichte des MV Ellmendingen wurden die Fächer musikalische Früherziehung und Blockflötenunterricht angeboten. Als Glücksgriff erwies sich dabei Michaela Kellndorfer als Lehrerin für unsere jüngsten Nachwuchsmusiker. Frank Kern übernahm die Leitung der Blechbläsergruppe. Mit dieser Mannschaft legten wir los !

Ein Jahr später übernahm Kevin Mayer den Schlagzeugunterricht, der bis heute in seiner Hand steht.

Im Oktober 2000 erweiterten wir unser Ausbildungsangebot durch eine Querflötengruppe. Geleitet von Sabine Schmid musizieren derzeit 9 Querflöten jeden Montag fleißig im Vereinsraum des Bürgersaals.

Ende des Jahres 2001 übernahm Steffen Dix die Blechbläsergruppe von Frank Kern.

Im Sommer 2002 mussten wir unsere langjährige Blockflötenlehrerin Michaela Kellndorfer in eine Babypause verabschieden. Ihre Nachfolge trat Bettina Ochs im September 2002 an.

Anfang des Jahres 2003 konnten wir noch eine Klarinettengruppe gründen, diese wird von Jessica Steiner geleitet.

Ganz neu im Programm haben wir seit April 2003 wieder die Musikalische Früherziehung, nachdem wir die letzten drei Jahre aus Zeitgründen dieses Unterrichtsangebot streichen mussten.
Auch in der Freizeitgestaltung ist bei uns was los...
Vorspielkonzerte:

Jedes Jahr im Sommer präsentieren die Ausbildungsgruppen ihr bisher gelerntes Repertoire. Ob mit „Pipi Langstrumpf auf musikalischer Weltreise“ oder „Im Zirkus Musikus mit den Artisten in der Manege“ die Schülerinnen und Schüler haben immer ein tolles Programm auf Lager.

Weihnachts- und Adventsvorspiele:

Neben dem musikalischen Vorspiel bei den Weihnachtsfeiern gibt es auch noch andere Höhepunkte. Unsere „Großen“ zeigten einen Ausschnitt aus dem Musical „Cats“ und die Blockflötengruppe gab den „Ketchup Song“ zum Besten.

Ausflüge:

Die Grillparty mit Dorfrallye oder der Kletternachmittag in der Kletterhalle des Alpensportvereins Pforzheim sorgten für viel Spaß.
Man darf also gespannt sein, was als nächstes geboten wird!